Der jüngere Bruder sprach über den Zustand von Michael Schumacher und sagte Folgendes darüber, wer Michael sehen kann․ Sie mehr im 1. Kommentar👇👇👇

Prominente

Zehn Jahre sind seit dem tragischen Ereignis in den französischen Alpen vergangen, das das Leben von Michael Schumachers Familie vorher und nachher spaltete. Am 29. Dezember 2013 stürzte der Rote Baron beim Skifahren im Ferienort Meribel in den Tod und hinterließ schwere Verletzungen beim legendären Rennfahrer.

Damals gab es viele widersprüchliche Informationen. Irgendwann schien es sogar so, als würde sich Schumacher schnell von der schrecklichen Verletzung erholen. Allerdings sind mittlerweile 10 Jahre vergangen und nur sehr wenige Menschen wissen immer noch über seinen wahren Zustand Bescheid.

Familienmitglieder sprechen gelegentlich mit den Medien über Michaels Gesundheitszustand, geben jedoch nie detaillierte Informationen weiter.

Neulich gab der Bruder des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Ralf Schumacher, einem ehemaligen Rennfahrer, der deutschen Bild-Publikation ein Interview. Er brachte zum Ausdruck, was viele bereits verstanden haben: Die alten Zeiten können nicht zurückgegeben werden.

„Was als nächstes geschah, veränderte unsere Familie. „Das ist eine sehr schwierige Erfahrung für uns alle, für mich, für seine Kinder, weil Mick damals auch mit ihm gefahren ist“, sagte Ralph. „Ich vermisse Michael in diesen Jahren.

Er hatte oft kein Glück.“ Mal in seinem Leben, aber dann passierte diese Tragödie. Glücklicherweise hat uns die moderne Medizin erlaubt, etwas zu tun, aber die Situation wird nie mehr die gleiche sein.“

Ralf Schumacher sprach in einem Interview auch über seinen Bruder mit berührenden Erinnerungen. Sie erzählte, wie Michael ihr die Grundlagen des Motorsports beibrachte und wie sie zusammen auf einer Matratze ohne Bett schliefen.

„Michael ist nicht nur mein Bruder. Er war mein Trainer und Mentor, als ich jung war. Er hat mir alles über Kartfahren beigebracht. Zwischen uns liegt ein Unterschied von sieben Jahren, aber er war immer da. Wir sind gemeinsam Go-Karts gefahren und Rennen gefahren – all das ist im Motorsport wichtig.

 

Ich habe wichtige Erfahrungen gesammelt, die ich später im Rennsport genutzt habe. Ich hatte die Gelegenheit, von den Besten zu lernen. Wir sind quasi auf dem Schotter neben der Kerpener Kartbahn aufgewachsen.

Als unsere Eltern ein Haus kauften, lebten wir zunächst in einem Zimmer und schliefen auf einer Matratze auf dem Boden; Wir hatten kein Geld für ein Bett. Und dann trat Michael dem Mercedes-Jugendteam bei. Selbst jetzt kann ich nicht glauben, was am Ende passiert ist.“

Michael Schumachers Frau Corinne ist für die Privatsphäre der Familie Michael Schumacher verantwortlich. Nach einem tragischen Sturz in den Alpen führte er seine eigenen Regeln ein. Ihren Angaben zufolge können nur nahe Verwandte und einige andere Personen Michael besuchen, darunter Ferrari-Sportdirektor Jean Todt und Rennfahrer Felipe Massa.

Einige von Shumis Freunden verstehen solche Einschränkungen jedoch nicht. Michaels Manager Willie Weber, der sich scharf über Corinnas Einschränkungen äußerte, gehörte nicht zu ihrem engsten Kreis.

siehe auch:

Es ist an der Zeit, Millionen von Michael-Schumacher-Fans die ganze Wahrheit zu sagen. 😱 Welche Details verraten wurden… Mehr dazu im 1. Kommentar 👇👇👇

(Visited 378 times, 1 visits today)